Permalink

0

Spargel kochen grundsätzliches

Ganz ohne Frage ist Spargel ein sowohl schmackhafter als auch sehr gesunder Genuss, noch dazu ist die Gemüsesorte kalorienarm und reich an Wasser und Vitaminen. Kein Wunder also, dass Spargel hierzulande immer beliebter wird und vielen Gerichten als leckere Beilage dient. Doch ganz so einfach ist das Spargel kochen nicht: Es gibt einige Dinge, die man bei der Zubereitung beachten sollte.

Als Erstes muss Spargel geschält werden. Entscheidet man sich von vorneherein für Spargelspitzen – die etwas kostspieliger sind – dann fällt dies natürlich weg. Gewöhnlicher Spargel sollte allerdings in jedem Fall sorgfältig geschält werden, davor spült man ihn ab. Auf diese Weise werden sämtliche Sand- und Erdreste entfernt. Idealerweise nimmt man zum Schälen ein spezielles Spargelmesser – oder auch ein Gemüsemesser. Achten Sie darauf, die Stangen von oben bis unten komplett zu schälen, gerade der untere Teil ist sehr wichtig – hier ist die Schale am dicksten. Darüber hinaus ist der Fuß des Spargels recht holzig, diesen kann man getrost nach dem Schälen abschneiden – etwa ein Zentimeter reicht hier aus.

Den geschälten Spargel gibt man in einen mit Wasser gefüllten Topf oder auch in eine große Pfanne, auf die ein Deckel aufgesetzt wird. Wer möchte, kann die Stangen auch praktischerweise mit einem Faden zusammenhalten, was das Herausnehmen nach dem Garen einfacher macht. Einfluss auf den Garvorgang selbst hat das Zusammenbinden der Spargelstangen jedoch nicht.

Spargel kochen – weitere hilfreiche Tipps und Tricks

Wichtig ist weiterhin, dass man den Spargel nicht in zu viel Wasser kocht, hier reicht es völlig, wenn die Stangen leicht mit Wasser bedeckt sind. Etwas Salz im Kochwasser sowie ein Stückchen Butter schenken dem Spargel ein feineres Aroma, wer möchte, kann auch etwas Zucker hinzugeben. Dieser hat keinen Einfluss auf den Geschmack, sorgt jedoch für eine Bindung der unerwünschten Bitterstoffe, die im Spargel enthalten sind. Seine helle Farbe behält weißer Spargel dank einem Spritzer Zitronensaft.

Im Schnitt benötigt ein Spargel rund 15 bis 20 Minuten, bis er gar ist. Ganz einfach lässt sich eine Garprobe durchführen: Man hebt den Spargel mit einer Gabel aus dem Wasser und prüft, ob sich die Enden etwas biegen. Ist dies nicht der Fall, sollte man den Spargel noch etwas kochen lassen. Alternativ kann man beim Spargel kochen selbstverständlich auch einfach ein Stück probieren oder mit einer Gabel in die Stange stechen und so die Konsistenz testen. Spargel muss zart und weich sein, so dass man ihn kaum noch zerbeißen muss. Ein weiterer guter Tipp: Schütten Sie das Kochwasser nicht weg, sondern bereiten Sie zusammen mit den abgeschnittenen Enden und weiteren Zutaten eine leckere Suppe zu.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
Spargel kochen grundsätzliches, 5.0 out of 5 based on 5 ratings

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.