Permalink

5

Gastbeitrag: Fingerfood grüner Spargel

fingerfood Grüner Spargel

Isst man Spargel, ob grün oder weiß, eigentlich von Hand? (und damit wäre dann Spargel Fingerfood an sich) oder ist es heute erlaubt, den Spargel zu schneiden? Diese Frage taucht immer wieder auf und ich will dazu auch gleich die Antwort liefern. Ist also Spargel grundsätzlich und speziell „Fingerfood grüner Spargel“ für den Apéro oder für das Fingerfoodbuffet geeignet?  Die Antwort lautet einmal Jein und einmal ein großes Ja!

Fingerfood aus grünen Spargel: Knigge

Dazu eine kleine Exkursion in die Vergangenheit. Damals war das Besteck üblicherweise noch nicht rostfrei, sodass beim Kontakt mit flüssigen Lebensmitteln das Besteck leicht anfing zu rosten. So wurde der Spargel, da er ja bekanntlich sehr viel Wasser enthält, von der „Besteckpflicht“ befreit. Da das aber heute längst kein Thema mehr ist, darf der Spargel mittlerweile mit Gabel und Messer genossen werden. Die alte Regel ist zwar noch erlaubt, üblich und im Knigge auch so aufgeführt, ist es aber nicht mehr. Deshalb das Jein.

Für Fingerfood eignet sich Spargel hingegen hervorragend, 2 passende und leckere Rezepte sollen das veranschaulichen, so kann sich jeder gleich selbst davon überzeugen. Aber auch weißer Spargel eignet sich genauso gut, nur eben nicht immer. Dazu aber mehr im nächsten Kapitel.

Fingerfood aus grünen Spargel: asiatische Variante

Als ich die Einladung erhielt, einen Gastbeitrag für Spargel zu schreiben, habe ich mich natürlich gefreut. Solches mache ich sehr gerne. Die Ernüchterung folgte aber stehenden Fußes. Da ich grundsätzlich alle Rezepte bevor ich sie veröffentliche zuerst ausprobiere, stellte sich das Problem: wo zum Teufel  bekommt man am 15. August bei 27° C im Schatten Spargel her? Und den Artikel von Christoph, wie man Spargel in der Saison richtig einfriert, hatte ich zu spät gelesen.  Es muss ja nicht unbedingt weißer sein, aber wenigstens Spargel sollte auf der Verpackung stehen….!

Alle Lebensmittelgeschäfte in der näheren Umgebung weisen da ein gewaltiges Defizit auf, mit anderen Worten: es gibt schlicht keinen! Ich habe sie alle abgeklappert. Auch die Suche in der weiteren Entfernung brachte nichts als Enttäuschungen. Warum das so ist? Ich habe keine Ahnung. Erdbeeren gibt es schließlich auch das ganze Jahr über.

Was aber sollte ich tun? schließlich soll ja ein Gastartikel daraus werden, aber ohne Spargel? Irgendwie passt das nicht zusammen. Die Erlösung fand ich in meinem bevorzugten Geschäft für asiatische Lebensmittel. Dort hatte es ganz frischen grünen Spargel aus Thailand. Wie die Asiaten das fertig bringen, bleibt deren Geheimnis, wichtig war für mich aber, welche gefunden zu haben. Diesen Tipp teile ich an dieser Stelle gerne, auch wenn es nur Minispargel sind welche dort erhältlich sind. Für Fingerfood und damit für die nachfolgenden 2 Rezepte sind sie sogar perfekt geeignet. Welch ein Glücksfall und welche Erleichterung, der Spargelsommer ist gerettet. Wenn Sie gefrorenen Saisonspargel haben, dann umso besser. Somit konnte ich also loslegen, die Rezepte testen, fotografieren  und für gut befinden. An dieser Stelle sei verraten, dass nichts, aber auch gar nichts übrig blieb!

Fingerfood aud grünem Sparge: Die Rezepte

 

Nachfolgend meine Fingerfood-Highlights aus grünen Spargel

Grüner Spargelcarpaccio

Fingerfood gruener Spargel: Carpaccio

Fingerfood gruener Spargel: Carpaccio

Zutaten:
Reicht für mindestens 30 Stk. eher gehen die Snacklöffel aus!

200 g grüner (Mini) Spargel (weißer geht genauso gut)
150 g Cocktailtomaten, rote und gelbe
3 EL Zitronensaft (natürlich frisch gepresst!)
1 EL Sesamsamen, 1 EL Sesamöl, 2 EL Sojasauce
1 kl. Prise Zucker, Salz, Pfeffer aus der Mühle
2-3 EL Sojaöl, 1 Hand voll Kerbel

Zubereitung:
Spargel waschen, Enden wegschneiden. Mit dem Sparschäler längs in hauchdünne Streifen schneiden.. Tomaten auch waschen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Sesam in einer kleinen Pfanne goldbraun rösten, mit einem Tropfen Sojasauce vermischt mit etwas Wasser ablöschen (das ergibt einen schönen Braunton), beiseite stellen. Übrigen Sesam mit dem restlichen Zitronensaft, Sesamöl, Sojasauce, Zucker, Salz, Pfeffer und Öl verrühren. Die Spargel in die Sesam-Vinaigrette eintauchen und sofort auf kleinen Tellerchen oder den speziellen Fingerfood Löffeln anrichten. Sesam darüber streuen und mit Kerbelblättchen dekorieren.

Spargel Quiche mit Schinken

fingerfood gruener Spargel: Quiche mit Schinken

fingerfood gruener Spargel: Quiche mit Schinken

Zutaten
Ergibt mindestens 40 Stk., eher mehr. Ist aber von der Größe der Förmchen abhängig.

400 g grüner (Mini) Spargel, 300 g Tomaten
200 g Mozarella, 200 g Kochschinken, ½ Bund Basilikum
50 g geriebener Hartkäse oder Fertigmischung für Käsekuchen
1 EL Crème fraîche, Pfeffer aus der Mühle
40 (mindestens) vorgebackene Party-Förmchen aus Mürbeteig

Zubereitung:
Den Spargel waschen, die Enden wegschneiden. Die Spargelspitzen abschneiden, in kochendem Salzwasser 1.5 min. blanchieren, dann den in kleine Stücken geschnittenen Rest des Spargels dazu und noch 3 min. kochen lassen. Absieben und mit Eiswasser abschrecken,  die Spargelspitzen separieren. Aus den Tomaten den Stielansatz herausschneiden, kurz in kochendes Wasser legen und abschrecken. Die Haut abziehen und in kleine Würfel schneiden.
Das geht nur mit einem ganz scharfen Messer wirklich gut. Basilikumblätter abzupfen und fein hacken. Den Schinken und den Mozzarella in kleine Stücke, resp. kleine Würfel schneiden. Den Ofen auf 180° C vorheizen (Umluft ohne Vorheizen  auf 160° C) Den Spargel mit Tomaten, Schinken, Basilikum, Mozzarella, Hartkäse (oder Käsemischung), und Crème fraîche mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Mischung in die Förmchen füllen und auf einem Backblech in der Mitte des Ofens für 12-15 Min. backen. Am Schluss mit den Spargelspitzen dekorieren und noch warm genießen.

Ich hoffe, mit den Rezepten „Fingerfood grüner Spargel“ Lust auf’s nachkochen geweckt zu haben.

Bildquelle: Johannes Dippold

Dieser Artikel wurde von Johannes Dippold als Gastautor geschrieben. Johannes Dippold ist Experte auf dem Gebiet von Fingerfood, und betreibt zu diesem Thema einen Blog unter: http://kochrezepte-fingerfood.com

Da gibt es viele weitere Rezeptideen für Fingerfood. Meine Empfehlung an meine Leser holt Euch Johannes Tipps zur Organisation und Vorbereitung  eines Fingerfood-Events. Er hat einen 10-Punkte Leitfaden zusammengestellt. Auch bei größeren Anlässen muss dann niemand mehr Angst davor haben sich an das Thema heranzugehen. Einfach bei Johannes eintragen und den Leitfaden herunterladen. So wird die nächste Party zum Mega-Hit. Er freut sich bestimmt auch über Kommentare, Anregungen oder auch Kritik zu seinem Rezepten „Fingerfood grüner Spargel“

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (7 votes cast)
Gastbeitrag: Fingerfood grüner Spargel, 5.0 out of 5 based on 7 ratings

5 Kommentare

  1. Die Rezepte sind beide sehr lecker!
    Auf einer Sommerparty die idealen Snacks.
    Eine Spargeltarte macht sich auch noch gut auf dem Buffet.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.