Permalink

5

Eine tolle Anleitung zum Spargel kochen

Eine tolle Anleitung zum Spargel kochen

Spargel ist wahrlich eine echte Delikatesse. Doch wer richtig Spargel kochen möchte, sollte auch genau darüber Bescheid wissen, denn es reicht nicht aus, den Spargel einfach nur ins Wasser zu legen und zu erhitzen. Mit den richtigen Tipps ist dies jedoch ganz leicht.

Spargel kochen: So schält man richtig

Natürlich muss Spargel zunächst geschält werden. Eine Ausnahme ist jedoch, wenn man sich für teurere Spargelspitzen entscheidet, da diese schon sehr zart und außen nicht mehr holzig sind. Als erstes spült man den Spargel sorgfältig ab, um Erdreste zu entfernen, dann lässt man ihn eine Weile abtropfen.

Nun bearbeitet man die Stangen mit einem speziellen Spargel- oder einem Gemüsemesser (mein favorisiertes Werkzeug). Hier muss darauf geachtet werden, dass die Stangen komplett geschält werden. Vor allem der untere Bereich erfordert besondere Aufmerksamkeit, da dieser Bereich meist über die dickste Schale verfügt und der Spargel schnell holzig schmecken kann, wenn man sie nicht gründlich entfernt. Darüber hinaus wird etwa 1 cm des unteren Endes abgeschnitten, weil dies in der Regel recht hart und ungenießbar ist.

Spargel kochen – so funktioniert die Zubereitung

Am besten gart man Spargel in einem speziellen Spargeltopf, doch auch eine große Pfanne, die beim Garen mit einem Deckel verschlossen wird, oder ein anderweitig großer Kochtopf sind geeignet. Manche binden die Spargelstangen mit einem Bindfaden zusammen, um sie später leichter aus dem Wasser zu entfernen. Den Garvorgang selbst beeinträchtigt das Zusammenbinden nicht.
Viel Wasser ist nicht notwendig: Es reicht, wenn die Stangen gerade so davon bedeckt sind und nicht schwimmen. Etwas Salz im Wasser sorgt für das richtige Aroma, wer möchte, kann auch ein Stückchen Butter für einen zarteren Geschmack hinzugeben. Um zu garantieren, dass bei weißem Spargel die helle Farbe erhalten bleibt, kann etwas Zitronensaft beigegeben werden. Auch Zucker sorgt für etwas mehr Geschmack – diesen sollte man allerdings nur dann in das Wasser beimischen, wenn man selbst noch etwas am Aroma verbessern möchte.

Nach etwa 15 bis 20 Minuten ist der Spargel gar. Dazu nimmt man eine Spargelstange aus dem Wasser und prüft, ob diese sich biegt. Wer noch immer nicht ganz sicher ist, kann natürlich auch direkt ein Stück probieren. Beliebte Beilagen zu Spargel sind hierzulande vor allem die cremige Sauce Hollandaise und Wickel aus gekochtem Schinken. Grüner Spargel schmeckt besonders gut, wenn er in etwas Butter angebraten und mit Knoblauch verfeinert wird. Doch auch Pasta oder Eintöpfe mit dem schmackhaften und kalorienarmen Gemüse sind eine leckere Alternative zum klassischen Stangenspargel. Spargelwasser muss übrigens nicht weggeschüttet werden: Es eignet sich mit seinem intensiven Geschmack nach dem Spargel kochen hervorragend als Basis für eine aromatische Suppe.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.4/5 (16 votes cast)
Eine tolle Anleitung zum Spargel kochen, 4.4 out of 5 based on 16 ratings

5 Kommentare

  1. Toller Artikel. Danke für die vielen Informationen
    wieder etwas dazu gelernt. 🙂
    Machen Sie weiter so, schaue bestimmt öffters einmal
    auf ihren Blog – vor allem in der Spargelzeit.

    Herzliche Grüße
    Uwe H.

  2. Pingback: Eine tolle Anleitung zum Spargel kochen | Blog Tipps aktuell

  3. Pingback: Eine tolle Anleitung zum Spargel kochen | Blog Sucherle

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.